Thomas Rieger

Sport Management

Tour-Zirkus

Wenn man sich das Teilnehmerfeld der diesjährigen Tour de France anschaut, kommt unweigerlich die Frage auf, wie es möglich ist, dass all die üblichen Verdächtigen wieder mit im Rennen sind? War da irgendwas? Basso, Klöden, Winokourow und so weiter und sofort, die TV-Anstalten sind auch wieder fröhlich mit dabei. Allerdings geht es nicht nur um die radelnden Protagonisten, sondern auch um den organisationalen Kontext. Hierzu Professor Werner Franke:

Der Radsport-Weltverband UCI hat soviel Dreck am Stecken, da kann man Blumen drauf pflanzen.


Und dann auch noch die Diskussionen um die "gedopten" Räder. In meiner im Wintersemester stattfindenden Lehrveranstaltung Ethics in Sport Management des neuen Masterprogramms International Sport & Event Management werde ich die Tour France bzw. den Profi-Radrennsport als ein "Best Practice" thematisieren. Falls es zum Thema Ethik und Tour in den nächsten drei Wochen etwas Interessantes zu kommentieren gibt, werde ich dies an dieser Stelle tun.