Thomas Rieger

Sport Management

Hyundai-Fan-Park, Bushido und konnotative Merkmale

Melde mich heute aus diesem WLAN-Netz. Ja, ja, da verspricht man bewegte Bilder auf twitpic - letztendlich geht es mir eigentlich um die Akustik - und dann kommt erstmal ... nichts, dafür zunächst Entschuldigung. Das Bild ist am Samstagabend entstanden, gestern war ich fünf Stunden auf der Autobahn und habe im Anschluss nur noch Fußball konsumiert. Samstagabend war Eventmanagement im Rahmen der FIFA-WM angesagt: Hyundai Fan-Park Dortmund bis zum bitteren Ende. Da RTL live aus dem Fan Park übertrug, war der Friedensplatz entsprechend gut besucht. Der wesentliche Bestandteil der Eventkommunikation:


Bushido, DER Sprech-Gesangs-Act der deutschen Jugendkultur euphorisierte die ersten, in erster Linie aus 15- bis 17-jährigen „Nachwuchs-Bad-Guys“ bestehenden Reihen. Selbst Lahm & Co. nutzen den Track zur Pre-Game-Motivation: von Naidoo zu Bushido. Wie kriege ich jetzt noch die wissenschaftliche Kurve? Ganz einfach. In der Eventkommunikation versucht man einen Image-Fit über denotative oder konnotative Merkmale zu erreichen. Bushido im Hyundai Fan-Park! Welche insbesondere konnotativen Merkmale transferieren sich nun auf die mit dem Event verbundenen Marken? Vorschläge gerne über die Kommentarfunktion.