Thomas Rieger

Sport Management

Was von der vorlesungsfreien Zeit übrig bleibt (II)

Ursprünglich sollten an dieser Stelle Hinweise auf die anstehende Publikation in Sciamus - Sport und Management sowie meine Reise nach Basel zum WFWF folgen. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Andere Aktivitäten haben sich in den Vordergrund gedrängt. Zum einen sind in drei Wochen die ersten Vorlesungen angesetzt, das bedeutet derzeit die detaillierte Überarbeitung von Lehrveranstaltungsunterlagen wie Foliensätze und Handouts. Zum anderen arbeite ich aktuell an einem englischsprachigen Beitrag für einen Herausgeberband zum Thema "
Sustainability and Health Tourism". Geplantes Erscheinungsdatum im Gabler Verlag: Frühjahr 2011. Weitere Forschungsaktivitäten lassen ebenfalls nicht auf sich warten. Am 12.11. halte ich einen Vortrag auf dem Bremer Freizeitkongress zum Thema "Individueller Sportkonsum - Potenziale und Perspektiven der Individualisierung im Freizeitsport". Der theoretische Zugang basiert auf einem soziologischen und einem marketingwissenschaftlichen Ansatz. In Anlehnung an Junge (2002) bedeutet Individualisierung aus soziologischer Sicht die Erreichung einer unteilbaren Einheit aus einem bestehenden Komplex. Aus Marketingsicht beschreibt Schnäbele (1997) die Individualisierung als Form der differenzierten Marktbearbeitung, einer Segmentierung, die den einzelnen Nachfrager als separate Zielgruppe betrachtet. Der Hintergrund individualisierter Zielgruppen ist dem Umstand zunehmend gesättigter Märkte geschuldet, auf denen selbst eine kundenorientierte Ausrichtung keine ausreichende Differenzierung mehr ermöglicht. Weitere interessante Tagungen und Kongresse im kommenden Herbst:
  • Qualität im Handlungsfeld Sport und Gesundheit - Jahrestagung der dvs-Kommission Gesundheit, 30. September und 01. Oktober in Vechta,
  • 2nd European Conference in Sport Economics, 05.-06. Oktober in Köln,
  • Globalisierung der Sporträume: wissenschaftliche Ansätze und internationale Perspektiven - 4. Jahrestagung der dvs-Kommission Sport und Raum, 07.-08. Oktober in Erlangen,
  • Markenmanagement im Sport - 7. Deutscher Sportökonomie-Kongress, 17.-19. November in Köln,
  • Körper, Kult und Konfession. Religiöse Dimensionen des Sports und Körperkults - Jahrestagung der dvs-Sektion Sportsoziologie in Kooperation mit den DGS-Sektionen "Soziologie des Körpers und des Sports" und "Religionssoziologie", 25.-27. November 2010 in Frankfurt am Main,
  • Veranstaltungsreihe Blickpunkt Sportmanagement, 29.-30. November in Salzgitter.